Was ist Autogenes Training ?

Das Autogene Training ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode, um den Körper und Geist mit Hilfe gedanklicher Vorstellungen zu entspannen. "Autogen" heisst, dass etwas aus einem selbst ansteht und "Training" bedeutet, dass diese Methode trainiert werden kann.

 

Diese Methode kann Ihrem Kind helfen, Leistungsdruck, Schulstress und Schulangst abzubauen, beziehungsweise deren Entstehung zu verhindern. 

 

Das Autogene Training führt dazu, dass Ihr Kind ruhiger und gelassener in kritischen, belastenden Lebenssituationen reagieren kann. Zugleich fördert diese Entspannungsmethode die Selbstsicherheit und die Selbstakzeptanz Ihres Kindes.

 

Bei der Anwendung von Autogenem Training  stellt sich erfahrungsgemäss relativ schnell eine deutlich verbesserte Balance zwischen Anspannung und Entspannung bei den Kindern ein. 

 

Das Autogene Training gibt Ihrem Kind ein Werkzeug in die Hand, den täglichen Anforderungen in der Schule ruhig und entspannt zu begegnen und die ihm gestellten Aufgaben konzentriert und überlegt, ohne Stress, zu bearbeiten und zu lösen. 

FÜR WEN IST AUTOGENES TRAINING GEEIGNET?

 

Autogenes Training ist grundsätzlich für jeden geeignet. Eine wichtige Voraussetzung ist die Bereitschaft und Offenheit sich auf etwas Neues einzulassen und eine gute Portion Selbstdisziplin beizusteuern in Bezug auf das Training.

Der Erfolg ist also nicht nur vom Therapeuten abhängig, sondern auch von der Mitarbeit des Klienten.

Autogenes Training eignet sich auch hervorragend für Kinder. Nachfolgend sind einige Indikations-bereiche bei Kindern aufgeführt:

  • Konzentrationsprobleme 
  • Prüfungsängste
  • Lernprobleme
  • Unruhe
  • Stress 

 

  • Mangelndes Selbstvertrauen
  • Ängste / Trauer / Wut
  • Schlafstörungen
  • Blockaden
  • Etc.

Was kann mit Autogenem Training erreicht werden?

Kinder sprechen sehr gut auf das Autogene Training an. Mit der Unterstützung des Therapeuten und regelmässigem Training des Klienten können folgende Veränderungen angestrebt werden:

  • Mehr Lernerfolg
  • Mit Freude lernen
  • Schlaf verbessern
  • Bessere Konzentration
  • Ziele erreichen können
  • Selbstvertrauen stärken
  • Ruhe und Entspannung im Alltag
  • Mehr Lebensfreude und Zufriedenheit
  • Resilienz (geistige, körperliche Belastbarkeit steigern)
  • Etc.

Wie wird das Autogene Training durchgeführt?

Einzelsitzung:

 

Diese Art der Therapie eignet sich, um individuelle Ziele und Themen Ihres Kindes zu bearbeiten und anzugehen und die Methode des Autogenen Trainings zu vermitteln. Die Kinder erhalten im Anschluss der Sitzung eine Audio für Trainingszwecke. 

Eine Sitzung dauert je nach Alter 1-2 Stunden. Die Kosten betragen CHF 130 pro Stunde. Die Anzahl der benötigten Sitzungen sind vom Thema abhängig.


Gruppenkurs:

 

Wenn ihr Kind lieber in einer Gruppe üben und die Methode des Autogenen Trainings kennen lernen und trainieren möchte, ist ein Gruppenkurs sicher das Richtige.

 

In 6 Sitzungen à 60 Minuten wird die Technik des Autogenen Trainings vermittelt. Die Kosten für den ganzen Kurs inkl. Kursmaterial beträgt CHF 390.

 

Individuelle Ziele und Wünsche können in diesem Rahmen des Gruppensettings nur begrenzt berücksichtigt werden.


Meine Behandlungsmethode Autogenes Training ist bei der Organisation EMR (ErfahrungsMedizinisches Register) registriert.

Viele Krankenkassen übernehmen einen Teil der Behandlungskosten bei einer Zusatzversicherung.

Bitte klären Sie die Kostenübernahme direkt mit Ihrer Krankenkasse.

(EMR-Nummer 40471)