Probleme im Rechnen, Schreiben und Lesen


Können Sie Ihr Kind nur schwer oder gar nicht für das Lesen motivieren? Macht Ihr Kind beim Schreiben und Rechnen immer wieder die gleichen Fehler? Zählt Ihr Kind beim Rechnen mit den Fingern? Verschlechtern sich die Leistungen in diesen Bereichen zunehmend?

 

Es ist nur verständlich, dass dies für das Kind und Sie als Eltern frustrierend ist. Man fühlt sich gefangen in einem Teufelskreis von Üben, Frustration und Misserfolgserlebnissen. Vielleicht stellen Sie sich die Frage, wie Ihr Kind wieder mehr Freude am Lernen erfährt und Fortschritte und Erfolge im Lesen, Schreiben und Rechnen erzielt.

 

Folgende Schwerpunkte können in dieser Situation unterstützend und hilfreich sein:

  • Um die Ursache für Lernschwierigkeiten heraus zu finden, ist eine Fehler- und Lückenanalyse nötig. Bei einer Lese- und Rechtschreibschwäche ist oft die phonologische Bewusstheit mangelhaft. Das heisst, das Kind kann die Laute aus der gesprochenen Sprache kaum heraus hören. Eine mögliche Ursache für Rechtschreibschwäche lesen Sie in meinem Blog "Rechtschreibschwäche - Die Folge einer falschen Lernstrategie"
  • Oft haben die Probleme auch Ihren Ursprung in einer Fehlstrategie beim Lernen und Üben. Zum Beispiel das Hoch- und Runterzählen beim Rechnen oder Zählen mit den Fingern. Hier ist es wichtig, Lernstrategien zu überprüfen und diese gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind anzupassen oder zu verändern (mehr dazu in meinem Blog "Hilfe, meine Kind ist ein Mathemuffel...?" )
  • Um Erfolge und Fortschritte beim Lesen, Schreiben und Rechnen zu erlangen, ist das Üben und Automatisieren in diesen Bereichen wichtig. Gerne zeige ich Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie dies mit Ihrem Kind sinnvoll gestalten können
  • Damit Ihr Kind motiviert ist zu lernen, braucht es Lob und Anerkennung für seine Anstrengungen. Nicht jede Art von Lob ist hier hilfreich. Es stellt sich die Frage, wie Sie Ihr Kind angemessen loben und bestätigen
  • Welche Hilfsmittel und Methoden sind sinnvoll oder kontraproduktiv für das Lernen von Lerninhalten? Es zeigt sich, dass weniger oft mehr ist. Jedes Kind lernt anders. Deshalb ist es wichtig, dass die Lernmethode individuell auf Ihr Kind abgestimmt ist

 

Weitere Schwerpunkte zeigen sich oft in einem gemeinsamen Gespräch und können sich im Verlauf einer Beratung verändern.